Suche

Chronik

Energia vitale von Riccardo Cordero (Foto: Gunar Seitz)

Herzliche Einladung

zur Einweihung des 13. Tores
'Energia vitale' von Riccardo Cordero

 

am Sonntag, 19. Juni 2016
in Friedrichshafen-Kluftern
um 14:00 Uhr
bei der neuen Brunnisachhalle

PDF Einladung und Information 

PDF Bildergalerie zur Entstehung 

PDF Medieninformation der Stadt Friedrichshafen vom 16. Juni 2016 

Programm:

Grußworte:
Michael Nachbaur, Ortsvorsteher Kluftern
Andreas Köster, Bürgermeister Friedrichshafen

Würdigung:
Prof. Dr. Andreas Zehle
Vorsitzender des Beirats Kunst in Kluftern

Übergabe der Großplastik
an die Stadt Friedrichshafen

Künstlergedanken:
Riccardo Cordero
mit Übersetzung durch Lucia Kühnle

Musik:
Komposition für „Energia vitale“
Uli Johannes Kieckbusch, Balingen, salem2salem

Moderation:
Gunar Seitz, Kurator BodenseeKulturraum


Kontakt: Gunar Seitz, Tel.: +49 7544 740537

 

 13. Tor für Kluftern bestätigt

Boris Petrovsky gewinnt Wettbewerb

Auf dem zukünftigen Platz zwischen Bürgerhaus, neuem Feuerwehrhaus und geplanter Mehrzweckhalle soll das nächste Kunstobjekt am Ortsrundweg entstehen. Der aus Konstanz stammende Künstler Boris Petrovsky gewann einstimmig den Wettbewerb zum Abschnitt 3 des Projektes “Kunst am Ortsrundweg Kluftern”. Im April wurde von der Fachjury entschieden, dass folgende Künstlerinnen und Künstler - aus dem Feld von 23 nominierten TeilnehmerInnen - zum Wettbewerb zugelassen sind: 

Matrix-K-01-1000h-aDaniela Gugg, Berlin (DE)
Peter Stafan Lundberg, Vermont (US)
Boris Peter Petrovsky, Konstanz (DE)

Als Ersatzkandidaten wurden benannt:

Pietro Sanguineti, Stuttgart (DE)
Hans-Dieter Schaal, Attenweiler (DE)

Der entscheidende Jurytermin fand am Dienstag, 16. Oktober statt. Der Ortschaftsrat Kluftern hat vergangenen Donnerstag die Entscheidung der Jury einstimmig bestätigt: Zur Ausführung soll der Entwurf von Boris Petrovsky kommen. 


Zwei gegen einander gestellte Verbund-Sicherheitsglasscheiben beinhalten verschiedene elektrochrome Polygone, die einzeln über einen Computer ansteuerbar sind. So können sowohl Schriftzeichen, wie auch abstrakte Verlaufsformen oder angedeutete Silhouetten von Menschen dargestellt werden. Wichtig war der Jury und dem Organisationsteam der Bezug auf die Ersterwähnung Klufterns, die die Verbindung mit dem Kloster St. Gallen in der Schweiz hervorhebt. Hier verbindet sich der Gedanke einer gemeinsamen Euregio Bodensee mit den Ideen für das Klufterner Jubiläumsjahr in 2014.

Sowohl die Fachjury als auch der Ortschaftsrat Kluftern würdigten die Ideen der weiteren Wettbewerbsteilnehmer. So insbesondere die interessante Idee für eine symbolische Aus-Zeit der Glockenschläge im Glockenturm von St. Gangolf der Schweizer Künstlerin Daniela Gugg. Hier sollte eine 3. Glocke eingebaut werden, die nur alle 2091 Tage erklingen würde und auf die Abwesenheit der beiden Glocken im 2. Weltkrieg aufmerksam machen sollte. 

Die Idee eines großen 15 Meter hohen Betontores des amerikanischen Künstlers Peter Lundberg, das in Richtung St. Gallen für Durchblick sorgen sollte, hätte viel Aufmerksamkeit für Kluftern geschaffen. Alle 3 Vorschläge sorgten bereits im Vorfeld für viele anregende und gute Diskussionen in Kluftern bzw. in der Stadt Friedrichshafen.

 

Das Modell für das Torobjekt “Matrix K” 
von Wettbewerbsgewinner Boris Petrovsky. 
Visualisierung: Boris Petrovsky

Zusammenfassung des Verfahrens als PDF (88 KB)

 

Radwanderung auf dem gesamten Ortsrundweg 

im Rahmen des Ortsjubiläums 1250 Jahre Kluftern

am 24. August, 14 Uhr
Treffpunkt: Rathaus, Dauer ca. 3 Std

mit Ortsrundwegkoordinator Gunar Seitz und anwesenden KünstlerInnen


Kontakt: Gunar Seitz, Tel.: +49 7544 740537

 

Interventionsreihe zum Klufterner Figurenfestival mit Fixpunkt Schloss Efrizweiler im Rahmen des Stadtjubiläums Friedrichshafen

 Zum Klufterner Figuren-Festivals wurde herausragende Kultur/Kunst geboten, die sich direkt auf die 200-jährige Stadtgeschichte bezog.
 
Literarische, musikalische und philosophische Interventionen wurden in und rund um das Efrizweiler Schloss im Rahmen der 3 Festivaltage durchgeführt.
 
 Künstler mehrerer Sparten aus Friedrichshafen und dem Umkreis (im Anschluss an den internationalen Künstleraustausch Salem2Salem) haben gemeinsam individuelle auf Kluftern und Friedrichshafen bezogene Beiträge erarbeitet.
 
Ziele waren:

- Neue, experimentelle Formen der Kultur integrieren
- Verbindung zwischen Friedrichshafen und Kluftern stärken
- Verbindung zwischen Geschichte, Literatur, Philosophie, Musik und Kunst herstellen (Crossover)

 

Fußwanderung auf der Nordrunde 

im Rahmen des Ortsjubiläums 1250 Jahre Kluftern

am 31. Mai, 14 Uhr
Treffpunkt: Rathaus, Dauer ca. 3 Std

mit Ortsrundwegkoordinator Gunar Seitz und anwesenden KünstlerInnen


Kontakt: Gunar Seitz, Tel.: +49 7544 740537

 

Musikalisch-lyrischer Spaziergang am Ortsrundweg Kluftern 

im Rahmen des Ortsjubiläums 1250 Jahre Kluftern

 
Thomas Lutz‘ Talking Guitar und Texte vorgetragen von Friederike Lutz
auf der Südrunde des Klufterner Kunstwegs und dem OberschwabenKunstweg

Start: am TOR 10 „Gegen das Vergessen“ von Waltraud Späth, Ecke Fürstenbergweg / Haus am Wald,
Koordinaten: 47°41'34.20"N 9°25'29.25"E
um 20 Uhr
am Freitag, 23. Mai 2014


Die Idee:
Jazz und Lyrik erklingen auf einem Stationengang entlang der drei Kunstobjekte Späth, Bütikofer und Steiger. Drei Kunstwerke – drei Stationen – drei Stimmungen
Musiker, Rezitatorin und das Publikum wandern gemeinsam, machen gemeinsam Halt, nehmen gemeinsam aus unterschiedlichen Perspektiven die unterschiedlichen Kunstobjekte in den Blick. Die Kunst wird konfrontiert mit Lyrik und Jazz.

 

Kontakt: Gunar Seitz, Tel.: +49 7544 740537 und Thomas Lutz  www.lutz-popularmusik.de

 

am Ortsrundweg Kluftern (Efrizweiler, Hugenloh)

G.E.B.O.R.G.E.N. von Bruno Steiger (St. Gallen - CH)

G.E.B.O.R.G.E.N. mit Künstler Bruno Steiger

 

Einladungskarte als PDF

 

Wir laden herzlich zur Einweihung um 14:00 Uhr ein. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

 

PROGRAMM:

Einleitung:
Michael Nachbaur, Ortsvorsteher

Ansprachen:
Prof. Dr. Andreas Zehle,  KiK-Beiratsvorsitzender
Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung ZEPPELIN GmbH

Enthüllung und Übergabe des Objektes
an Peter Hauswald, Bürgermeister der Stadt Friedrichshafen

Laudatio:
Ursula Badrutt Schoch, Herisau (CH), Kulturredatorin und Kunsthistorikerin

Musikalische Begleitung:
THOMAS LUTZ`JAZZX

Moderation:
Gunar Seitz, Koordinator

Im Anschluss findet ein Apéro für alle Anwesenden statt.

Anfahrt TOR 12

 

Einweihungsfeier am Ortsrundweg Kluftern (Efrizweiler, zwischen Hugenloh und Haus am Wald) von Adrian Bütikofer und Übergabe des Kunstobjektes an die Stadt Friedrichshafen
15:00 - 16:00 Uhr.

Laudatio: Lucia Angela Cavegn, Kunsthistorikerin
Ansprache: Gunar Seitz, Koordinator

O3-Adrian Buetikofer Einweihung-01

Tanzperformance
in und um die Eisenskulptur
der FAA-Zone Tanz Company aus Winterthur (CH)
www.faa-zone.com

Übergabe des Objektes an Peter Hauswald, Bürgermeister Friedrichshafen

Moderation: Michael Nachbaur, Ortsvorsteher

 

Firma Schobloch - TOR 11 'Drei Tore' von Adrian Bütikofer Tag der offenen Tür – 10:00 - 13:00 Uhr – bei der Firma Schobloch zum Bau des 11. Kunstobjektes "Drei Tore - Ein Kommen und Gehen" am Ortsrundweg Kluftern von Adrian Bütikofer.

Karl Schobloch GmbH, Planckstraße 11, D-88677 Markdorf

Alle Interessierten konnten den Produktionsprozess der neuen Stahlplastik verfolgen und mit dem Züricher Künstler ins Gespräch kommen.

tor10-gegen-das-vergessen-02-1000-gs

Friedrichshafen-Efrizweiler
Haus am Wald (an der Verlängerung des Fürstenbergwegs Richtung ehem. Mülldeponie)

  • Begrüßung (Prof. Dr. Andreas Zehle, Vorsitzender des Beirats Kunst in Kluftern)
  • Rede (Lothar Wölfle, Landrat Bodenseekreis)
  • Rezitation aus der Zeit des 2. Weltkriegs
  • Übergabe des Objektes an Kulturbürgermeister Peter Hauswald
  • Apéro
  • Musikalische Umrahmung: Thomas-Lutz-Quartett
  • Moderation: Michael Nachbaur (Ortsvorsteher Kluftern)
Die 10. Großplastik am "Ortsrundweg Kluftern" wurde am 4. Oktober 2009 eingeweiht. Die Friedrichshafener Künstlerin Waltraud Späth fertigte ihr Kunstwerk "Gegen das Vergessen"  vollständig aus Beton. Dabei wurde sie tatkräftig von der Firma Ed. Züblin AG unterstützt. Als weitere Sponsoren konnten die Zeppelin-Stiftung, die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW), die Sparkasse Bodensee und die Firma Meichle&Mohr gewonnen werden.

Das Kunstwerk beschäftigt sich mit der Vergangenheit des A4/V2-Geländes Kluftern-Raderach. Dort wurden während des 2. Weltkrieges verschiedene Tests mit Raketenkomponenten durchgeführt. Doch auch menschliche Schicksale bestimmten das tägliche Miteinander von Wehrmacht und Zwangsarbeitern.
 
Euregioskulptur im Zeppelin Museum Friedrichshafen Friedrichshafen
Am Dienstag, 18. November fand Vernissage zur großen Ausstellung aller Einreichungen am Wettbewerb "Euregio-Skulptur" statt. Gezeigt wurden sowohl die Modelle als auch die Visualisierungen der einzelnen vorgeschlagenen Objekte. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler kommen aus der Euregio Bodensee (Deutschland, Liechtenstein, Österreich, Schweiz).
2008-09 enthuellung Einweihung des 9. Kunstobjektes am Ortsrundweg Kluftern "Tor zur Landschaft" von Jürg Stäheli. Die 4 Tonnen schwere Dolerit-skulptur des Steiner Bildhauers wurde am 27. September 2008 durch Kulturbürgermeister Peter Hauswald, Laudator Bernd Stieghorst aus Chur/Zürich und Landwirt Franz Brielmayer feierlich eingeweiht; Moderation: Gunar Seitz (Koordinator Ortsrundweg). Mit diesem Objekt beginnt die Regionalisierung des Kunstprojektes am Ortsrundweg Kluftern.
2008-03 ausschreibung Clifford Asbahr im Gespräch mit Künsltern aus der Euregio Bodensee. Anlässlich des Ausschreibungsverfahrens zwischen Februar und März 2008 finden 3 Vor-Ort-Termine mit Begehungen an der geplanten Südrunde des Ortsrundwegs statt.
'Tor zum Nächsten' von Kordula Schillig und Günther H. Schulze Einweihung des 8. Kunstobjektes "Tor zum Nächsten" von Kordula Schillig und Günther H. Schulze durch Prof. Dr. Andreas Zehle (Vorsitzender Beirat von Kunst in Kluftern), Dr. Wolfgang Sigg (Kreis-, Gemeinde- und Ortschaftsrat) und Clifford Asbahr (Ortsvorsteher Kluftern); Koordinator Gunar Seitz leitete zum Abschlussfest des Projektes "Kunst an der Nordrunde des Ortsrundwegs" am 15. September 2007 über.
2007-06 hintertuerchen Einweihung des 7. Kunstobjektes "Hintertürchen" von Carmen Crepinsek durch Dr. Tillmann Stottele  (Leiter der Abteilung Umwelt und Naturschutz AUN der Stadt Friedrichshafen), Verbandsdirektor Dr. Stefan Köhler (Regionalverband Bodensee-Oberschwaben), Bürgermeister Peter Hauswald (Friedrichshafen) und Alfred Müllner (Geschäftsführer Technische Werke Friedrichshafen) am 11. Juli 2007; Moderation: Dr. Tillmann Stottele (Co-Koordinator OberschwabenKunstweg).
2007-05 uebergabe-tor Einweihung des 6. Kunstobjektes am Ortsrundweg Kluftern "TOR" von Heinrich Kaltenbach durch Peter Gerstmann (Geschäftsführer Zeppelin GmbH), Dr. Bernd Wiedmann (Stellv. Landrat) und Prof. Andreas Zehle (Vorstizender Beirat Kunst in Kluftern) am 11. Mai 2007; Moderation: Gunar Seitz (Koordinator Ortsrundweg).
2006-07 weidentor Einweihung des 5. Kunstobjektes durch Oberbürgermeister Josef Büchelmeier - Friedrichshafen, Werner Allgöwer - Sparkasse Bodensee und Bürgermeister Bernd Gerber- Markdorf (v.r.n.l.); Moderation: Gunar Seitz (Koordinator Ortsrundweg).
2006-05 wolkentor-einweihung Einweihung des 4. Kunstobjektes durch Kulturbürgermeisterin Margarita Kaufmann. Hier zusammen mit dem Künstlerpaar Muschel und Bert Felske.
2006-03 lipbachsteg-einweihung Einweihung des 3. Kunstobjektes "Tor zur Fantasy" von Julia Briemle und des neu gestalteten Lipbachstegs nach Plänen von Rudolf Moser durch Ersten Bürgermeister Dieter Hornung.
2005-11 brunnisach-bm-kaufmann Übergabe des 2. Kunstobjektes "Brunnisach" von Brigitte Caesar an Kulturbürgermeisterin Margarita Kaufmann.
2005-10 holztor-einweihung Einweihung des 1. Kunstobjektes am Ortsrundweg Kluftern "Tor – Mensch" von Erika Zehle durch Landrat Siegfried Tann, Prof. Andreas Zehle (Vorstizender Beirat Kunst in Kluftern) und Gunar Seitz (Koordinator Ortsrundweg);  Moderation: Clifford Asbahr (Ortsvorsteher Kluftern).
Go to top